Ratgeber & Hilfestellung

zum Thema IT- Sicherheit:

Advice

Nutze für den Austausch sensibler Daten vorzugsweise Threema und verwende eine sichere Passphrase für die lokale Verschlüsselung. Es ist aktuell der sicherste Messenger und kostet einmalig 4 Euro. Threema gewährleistet nicht nur eine verschlüsselte Kommunikation, sondern legt die ausgetauschten Daten / Chat-Nachrichten dann auch gut verschlüsselt auf dem Smartphone ab!

Warning

Aktiviere auf jedem verwendeten Gerät (Smartphone, Laptop/PC) unbedingt einen Zugangsschutz, damit niemand einfach so alle Deine Chats aufrufen kann. Das geht am Bequemsten mit einem Fingerabdruck, aber auch mit einem Muster oder Passwort/PIN.
– Speichere und verschicke besonders sensible Office-Dateien nur verschlüsselt (z.B. mit LibreOffice/OpenOffice, Word oder Excel) mit einem starken Passwort.
– Verschlüssele, soweit möglich, jedes Gerät (z.B. Smartphone oder Laptop), auf dem sensible Daten gespeichert oder bearbeitet werden, auf System-Ebene (z.B. Android, iOS, Linux, Windows-Bitlocker) mit einem sicheren Passwort, damit keiner an die Daten kommen kann, auch wenn es abhanden kommt.
– Wie Du sichere Passwörter erstellst findest Du zum Beispiel hier!
– Wie Du sichere Passwörter erstellst findest Du zum Beispiel hier!

  • Signal arbeitet auch grundsätzlich mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung, deshalb ist eine Signal-Gruppe schon mal sicherer als eine Telegram-Gruppe. Signal erlaubt aber leider keine mit einem Passwort verschlüsselte Speicherung auf den verwendeten Geräten.
  • TeleGuard bietet relativ gute Sicherheit (ist von Christen in der Schweiz gegründet worden), speichert die Chats und Daten auf dem Smartphone aber leider nicht verschlüsselt (so dass sie von Computer-Profis dort einsehbar sind) und ist noch nicht als Desktop-Version verfügbar.
  • Telegram bietet nur bei Verwendung von „geheimen“ Chats, die man extra pro Kontakt aktivieren muss, eine mit Ende-zu-Ende-Verschlüsselung gesicherte Übertragung! Außerdem speichert es die Daten auf dem Smartphone so unsicher, dass sie dort auch für Nicht-Profis offen einsehbar sind..
  • WhatsApp sollte man aus Datenschutz-Gründen generell meiden und bietet auch keine verschlüsselte Speicherung.
  • Die Desktop-Varianten von Signal und Telegram stellen ein Sicherheitsrisiko dar, weil sie die Chat-Inhalte (im Wesentlichen) ungesichert speichern.
Weitere IT- Sicherheits-Hinweise auf:

zum Thema Gesundheit:


zum Thema Impfung:

Wichtige Informationen zum Thema Impfstoff finden Sie auf der Webseite informierdich.info